Ceres-Klangschalen

Ceres-Frequenz

Ceres ist ein Zwergplanet zwischen Mars und Jupiter. Er wurde nach der römischen Göttin der Fruchtbarkeit benannt, deren griechisches Pendant Demeter ist. Diese Klangschalen sind für alle Sternzeichen geeignet. Oktaviert man seine Umlaufbahn in das sichtbare Licht, erhält man ein gelb-grün. Mit der Ceres-Frequenz werden also die Themen des Solarplexus-Chakra und des Herzchakras behandelt. Medizinisch können Klangschalen mit Solarplexus-Ton bei Magenbeschwerden, Verdauungsstörungen, Diabetes, Übergewicht, Leber- und Gallenleiden, Hauterkrankungen und Allergien eingesetzt werden. Seelisch ist das Thema dieser Frequenz das Selbstbewußtsein. Harmonisierung des Solarplexus Chakras führt dazu, daß der Mensch die Dinge kontrolliert, die zu kontrollieren sind, daß er seine eigene Kraft und Macht deutlich wahrnimmt und sie auch nicht an andere abgibt. Der Mensch empfindet sich als freie Persönlichkeit. Er erlaubt sich, das zu sein, was er sein möchte. Ein Mensch, der seine persönliche Freiheit anerkennt, wird niemals anderen Menschen die Freiheit nehmen. Er weiß, dass er einen Platz und einen Raum in dieser Gesellschaft hat und er füllt ihn aus. Der Mensch vermag Entscheidungen zu treffen, wann immer sie anstehen. Medizinisch helfen Klangschalen mit dem Herzchakra-Ton bei Herzbeschwerden, Schmerzen im Brustbereich, Lungenerkrankungen, Erkältungen, Kreislauf- und Immunsystemerkrankungen. Seelisch wird der Mensch durch solche Klangschalen geöffnet. Er erfährt das Leben als wärmende Überlagerung vieler liebevoller Schwingungen. Der Mensch gibt seine Liebe und erwartet nichts zurück. Mit der Qualität eines geöffneten Herzchakras ist der Mensch in der Lage, in Beziehung zu treten. Die Beziehung zu sich selbst, sowie zu anderen Menschen. Der Mensch ist bereit, bedingungslos zu geben. Er erwartet nichts zurück. Die Freude des Herzchakras braucht keine äußere Quelle. Der Mensch ist selbst diese Quelle.

1 bis 6 (von insgesamt 6)